> Zurück

Damen easy league - NS Volley

Rehmann Patricia 12.02.2018

Die Odyssee in St. Gallen

Unser Match gegen NS Volley startete bei widrigen Wetterbedingungen in St. Gallen. Wir fuhren bereits 10 Minuten früher los, weil in St. Gallen Wetterchaos aufgrund des starken Schneefalls herrschte. 7 Frauen trafen sich in Haag, eine kam zu spät. So fuhr ein Auto los um Sevi in Kriessern abzuholen. Als Carmen kam wollte sie nicht nach St. Gallen fahren, da dort Chaos auf den Strassen herrsche. Wir machten ihr klar, dass ein Auto bereits unterwegs sei und wir auch los müssen. Die Fahrt nach St. Gallen war wirklich sehr schwierig. Das Auto mit Fahrerin Silvia kam pünktlich an. Esthers Auto hatte Navigationsprobleme….und sie drehten bei diesem Schnee noch eine Zusatzschlaufe. Mit etwas Verspätung kamen sie aber auch ans Ziel. Unsere Gegner waren zur vereinbarten Zeit auch erst 2 Spielerinnen. Jetzt stellte Sevi fest, dass sie ihre Volleyballschuhe zu Hause vergessen hatte. Also erhielt sie meine Schuhe Grösse 41, Sevi hat Schuhgrösse 37, weil mein Knie nicht ganz so wollte wie ich.

Wie immer gegen NS Volley verschliefen wir den Startsatz (14:25).

Die Sätze 2 (25:21) und 3(25:19) konnten wir gewinnen. Zu viele Eigenfehler führten zum Verlust des  4. Satzes (19:25). Im 5. Satz kam es zum Totalausfall der gesamten Mannschaft. Der Gegner führte 10:0 bis wir wieder ins Spiel eingriffen. Leider zu spät, der 5. Satz ging 15: 5 verloren.

Auf der Heimfahrt ging die Odyssee weiter, Silvias Auto wurde von der Polizei gestoppt und in Esthers Auto wurde gefrorenes Fleisch gefunden…..

Aber alle kamen gut zu Hause an und konnten im eigenen Bett schlafen.

Wenn uns jemand fragt warum spielt ihr Volleyball?

Wir antworten um zu gewinnen, aber auch um gemeinsame Abenteuer zu erleben.

Liebe Frauen ich hoffe ihr seid nächste Woche wieder voll motiviert und erlebnishungrig im Flös für unseren nächsten Match.